Projekte

Projekte

Die vorgestellten Projekte beschreiben exemplarisch die Schwerpunkte unserer Tätigkeit. Gern stellen wir auf Anfrage speziell für Ihre Aufgabenstellung Referenzprojekte zusammen. Nehmen Sie Kontakt auf.

Pipeline-Integrity-Management-System - PIMS

VEENKER hat ein Pipeline-Integrity-Management-System (PIMS) entwickelt, das auf Basis von Versagenswahrscheinlichkeiten in der Lage ist, auf der einen Seite die Integrität der Pipeline (Sicherheit) zu erhalten und auf der anderen Seite den notwendigen Handlungsbedarf (Wirtschaftlichkeit) exakt festzulegen - individuell auf den Betreiber angepasst.
[mehr]

tims-risikomatrix

Integrität von gastechnischen Anlagen dank TIMS

Das von VEENKER entwickelte Technical-Integrity-Management-System (TIMS) trägt dazu bei, den einwandfreien Zustand, also die Integrität von gastechnischen Anlagen zu gewährleisten. Ein TIMS minimiert Risiken, gibt Planungssicherheit und ist wirtschaftlich.
[mehr]

Worker Wearing Protective Clothing and Holding a Clipboard in an Industrial Plant

Storage-Integrity-Management-System - SIMS

Gemeinsam mit namhaften Gasversorgern entwickelte VEENKER ein Storage-Integrity-Management-System (SIMS). Damit erhalten Betreiber ein Werkzeug zur Bewahrung und zum Management der Integrität ihrer obertägigen Gasspeicheranlagen nach objektiven Kriterien. Das SIMS minimiert Risiken, gibt Planungssicherheit und rechnet sich.
[mehr]

Risiken im Umfeld von Windenergieanlagen

Windenergieanlagen können ein Sicherheitsrisiko darstellen. In der Nähe von Schutzobjekten, wie Gashochdruckleitungen, ist dieses Risiko bewertungsrelevant. VEENKER erstellte unter der Federführung der Enercon GmbH ein Windenergieanlagen-Generalgutachten, mithilfe dessen Einzelfälle bewertet werden können.
[mehr]

WP_005258

Praxisnahe Lösungen mit Flüssigboden

Die bestimmungsgemäße Gründung von Rohrleitungen – insbesondere nach Reparaturen oder Inspektionen – ist im Allgemeinen schwierig zu bewerkstelligen, da die Verdichtung des unter der Leitung einzubauenden Bodens schwierig ist. Flüssigboden stellt eine sehr gute Alternative dar, den VEENKER bei diversen Projekten erfolgreich einsetzt.
[mehr]

100_2011

Leitungskreuzungen im HDD-Verfahren

Im Zuge des Ausbaus der Bundesautobahn A 7 wurde eine Ferngastransportleitung der Avacon AG an zwei Stellen tangiert. Die Avacon AG folgte den Planungen und Empfehlungen von VEENKER und gab dem HDD-Verfahren (Horizontal Directional Drilling/Horizontalspülbohrverfahren) technisch, sicherheits- und kostenmäßig den Vorzug.
[mehr]

Bild1_285x189

Zulässigkeitsanalyse dynamischer Beanspruchung mit DynRo

VEENKER entwickelte eine anwenderfreundliche Software, welche die Analyse dynamischer Beanspruchungen von Hochdruckleitungen, wie z. B. durch Rammen, Vibrieren, Sprengen oder Verkehrslasten, ermöglicht. Praktische Fragestellungen zu dynamischer Energie und Abstand, etwa zu einer Spundwand, werden im Einzelfall beantwortet.
[mehr]

WP_005115

Tieferlegung einer Gashochdruckleitung

Das Tieferlegen von Leitungen in Gefährdungsbereichen ist Stand der Technik und kann durchgeführt werden, wenn die entsprechenden Untersuchungen über die Zusatzbeanspruchungen und die Integrität der Leitung dies zulassen. Für die Avacon AG plante und überwachte VEENKER die Tieferlegung einer Gastransportleitung.
[mehr]

Wattenmeerkreuzung der Europipe

Die Europipe aus dem norwegischen Troll-Feld kreuzt den Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer. Als technische Lösung wurde von VEENKER die „Teleskoppressung“ entwickelt. Damit konnte das Watt horizontal mithilfe einer doppelwandig ausgebildeten Tunnelbohrmaschine erfolgreich unterfahren werden.
[mehr]